scanner

PROJEKT
scanner


Alles begann mit einer Auftragsarbeit für einen Sammler aus Zwenkau bei Leipzig. Er hatte sich ein Wallpainting gewünscht, das bald nach Fertigstellung ein breites positives Echo hervorrief. Der Kunstmäzen Klaus Brandenburg, ein Freund des Künstlers, überzeugte KAESEBERG, ein Motiv aus diesem Wallpainting zu entlehnen und daraus ein eigenständiges Projekt als serielle Papierarbeit zu entwickeln: scanner.

LIMITIERTE SAMMLERMOTIVE
Die Motivserie scanner besteht aus 25 Einzelarbeiten – alle nummeriert und vom Künstler handsigniert. Nachdem die ersten Exemplare schnell verkauft waren, entschloss sich KAESEBERG nun, das neue Projekt einer größeren Öffentlichkeit vorzustellen.

Der Name scanner kommt nicht von ungefähr:
Das Ausgangsmotiv der Wandmalerei – ein stilisierter menschlicher Totenschädel – wurde von KAESEBERG mit einem Scanner assoziiert, der gleichsam mit großen Augen den Raum „scannt“. Auf einer mehr poetischen Ebene lädt dieser Gedanke dazu ein, in dem außerordentlich präsenten Motiv einen Scanner unserer Seelen zu sehen.

Kein scanner gleicht dem anderen. Jedes Einzelblatt entsteht auf mehrfach verklebten Lagen Seidenpapier, die in einigen Partien gefärbt, bezeichnet und beschrieben sind. Die allen Blättern der Serie identische Grundform wird von KAESEBERG als Kreidezeichnung mit Mustern, Zeichen und Pattern ausgeführt. Jedes Bild gewinnt dadurch innerhalb der Serie eine einzigartige Struktur, Textur und Haptik. Das individuelle Motiv steht in einem farbigen Rahmen, dem der Künstler in seiner Handschrift die für ihn typische Ausdruckskraft verleiht.

INDIVIDUALISIERUNG AUF KÄUFERWUNSCH
Jeder Rahmen hat seine eigene Farbigkeit. Der Käufer kann selbst entscheiden, ob der Rahmen seines Bildes das Motiv in Gold, Silber oder Bronze kontrastieren soll. Bei frühzeitig angemeldetem Interesse besteht überdies die Möglichkeit, den Schaffensprozess mit eigenen Wünschen zur Farbwahl und -zusammenstellung zu einem noch persönlicheren Akt zu machen. Nach Projektende wird zudem jeder Käufer die gesamten 25 scanner als Gesamtübersicht in einem aufwendig gestalteten Buch erhalten. Die von Klaus Brandenburg vertretene Firma Saxum übernimmt als jahrelange Begleiterin des künstlerischen Schaffens von KAESEBERG das großzügige Kunstsponsoring dieses Projekts. Mit diesem Engagement wird sichergestellt, dass alle 25 Exemplare von scanner für den Künstler unentgeltlich vermarktet werden können.

Download Flyer
(Größe 2MB)



scanner
Papierarbeitenserie, Atelier Baumwollspinnerei, Leipzig
Realisierung : 2020-2021

scanner I
Kasein-und Acrylfarben auf Seidenpapier
100 x 75 cm, 2020
Privatsammlung , Köln

scanner II
Kasein-und Acrylfarben auf Seidenpapier
100 x 75 cm, 2020
Privatsammlung , Tübingen

scanner IV
Kasein-und Acrylfarben auf Seidenpapier
100 x 75 cm, 2021
Privatsammlung , Düsseldorf

scanner V
Kasein-und Acrylfarben auf Seidenpapier
100 x 75 cm, 2021
Privatsammlung , Stutensee

scanner VI
Kasein-und Acrylfarben auf Seidenpapier
100 x 75 cm, 2021
Privatsammlung , Wächter

scanner VII
Kasein-und Acrylfarben auf Seidenpapier
100 x 75 cm, 2021
Privatsammlung , Leipzig

scanner IX
Kasein-und Acrylfarben auf Seidenpapier
100 x 75 cm, 2021
Privatsammlung , Wiesbaden

scanner X
Kasein-und Acrylfarben auf Seidenpapier
100 x 75 cm, 2021
Privatsammlung , Leipzig

Aktuelle Projekte

scanner

Papierarbeitenserie, Atelier Baumwollspinnerei, Leipzig

PROJEKTE BIS 2020

sender

Bilder, Skulpturen, Arbeiten auf Papier

en block

Neue Papierarbeiten / Venet-Haus-Galerie @ London Art Fair